Beruf und Ausbildung zum Bestatter in Bamberg

 

_________

 

Aktuell haben wir keine Stelle zu besetzen.

Hier finden Sie allerdings einige Informationen zum Berufsbild des Bestatters:

 

Vorbereitung und Durchführung einer Bestattung waren ursprünglich fast ausschließlich Aufgabe der Hinterbliebenen bzw. der Familien- und Nachbarschaftshilfe. Die Inanspruchnahme gewerblicher Hilfe beschränkte sich auf bestimmte Einzelleistungen.

 

Die zunehmende Ausdehnung der Städte, die Loslösung der Einzelnen und der Familien von den ursprünglichen Gemeinschaften und die zunehmende Komplexität der Vorschriften hat die Entwicklung des Berufsprofils nachhaltig beeinflusst. Der Bestatter sieht seine Aufgabe heutzutage darin – soweit gewünscht - alle Dienstleistungen zu übernehmen, die mit der Durchführung einer Bestattung zusammenhängen, um damit dem Bedürfnis der Hinterbliebenen nach weitestgehender Entlastung zu entsprechen.


Das Arbeitsgebiet des Bestatters umfasst alle zur ordnungsgemäßen Vorbereitung, würdigen Ausgestaltung und vorschriftsmäßigen Durchführung von Bestattungen erforderlichen Besorgungen, Leistungen und Lieferungen. Das Berufsbild findet seinen Niederschlag in der DIN EN 15017 „Bestattungsdienstleistungen – Anforderungen“. Dieses Normenwerk beschreibt den „Stand der Technik“ im Hinblick auf eine ordnungsgemäße Dienstleistung des Bestatters.

 

Seit 2001 hat der Fachverlag des deutschen Bestattungsgewerbes die Planung, Organisation und Durchführung der Aus- und Fortbildung übernommen. Eine bundesweit einheitliche Ausbildung nach den anerkannten Standards der Ausbildung im Handwerk gewährleisten ein einheitliches Berufsbild und eine hohe Qualität der Ausbildung. Die Ausbildungsinhalte sind in den einzelnen Ausbildungsgängen definiert und aufeinander abgestimmt.


Seit 2005 finden die Aus- und Fortbildungslehrgänge überwiegend im Bundesausbildungszentrum der Bestatter in Münnerstadt (Unterfranken) statt. Diese Einrichtung erlaubt eine umfassende Unterweisung in allen Aus- und Fortbildungsbereichen.

 

Weitere Informationen zum Thema „Aus- und Fortbildung im Bestattungsgewerbe“ erhalten sie auf der Homepage des Bundesverbands Deutscher Bestatter e.V.: www.bestatter.de/aus-und-fortbildung

 

Sie haben noch Fragen?

 

Gerne beantworten wir Ihr Anliegen rund um das Thema Vorsorge, Bestattung & Trauer und sind selbstverständlich für Sie da, so lange Sie es wollen.

 

Wir sind Tag und Nacht für Sie erreichbar: 0951 - 70 2 70

 

SEIT 4 GENERATIONEN RAT & HILFE

 

Schunder Bestattungen

Halbersdorfer Straße 4

96181 Prölsdorf

 

Tel. 09554 – 1212

Fax 09554 – 8337

WENN DER MENSCH DEN MENSCHEN BRAUCHT.

Unsere Standorte im Landkreis Bamberg …

96103 Hallstadt

Bamberger Str. 51

Tel. 0 951 - 70 2 70

 

96138 Burgebrach

Würzburger Str. 2

Tel. 0 95 46 - 60 66

 

96135 Stegaurach

Bamberger Str. 16

Tel. 0 951 - 70 2 70

96129 Strullendorf

Forchheimer Str. 45

Tel. 0 95 43 - 44 15 490

 

96149 Breitengüßbach

Bamberger Str. 54

Tel. 0 95 44 - 986 12 18

 

96123 Litzendorf

Hauptstraße 27

Tel. 0 95 05 - 80 66 933

96158 Frensdorf

Hauptstraße 23c

Tel. 0 95 02 - 925 78 10

 

96170 Trabelsdorf

Steigerwaldstraße 2

Tel. 0 95 49 - 98 96 026

 

961181 Prölsdorf

Halbersdorfer Str. 4

Tel. 0 95 54 - 1212

©2017 Schunder Bestattungen // Alle Rechte vorbehalten.